276. Spiel mit dem Feuer

Unmerklich öffnete Heidi ihre Beine, spreizte die Oberschenkel und spürte, wie sich ihre Schamlippen öffneten. Nur einen winzigen Spalt, doch weit genug, um den kleinen Lippchen einen Ausblick zu gönnen. Gleichzeitig suchte ihre Hand die aufrecht stehende Pracht ihres Lehrers, fühlte seinen faltigen Hodensack und fuhr erregt den langen, leicht gekrümmten Schaft empor, bis sie die vertraute Samtheit seiner Eichel spürte. Langsam erhöhte sie den Druck, bewegte ihre Hand und sah die Eichel unter der Vorhaut des Lehrers auf- und abtauchen. Er stöhnte und auch Heidi fühlte die Anspannung, die sich ihres schmalen Körpers bemächtigte und ein Ventil suchte. Ein Ventil, das sie prall und pulsierend in der Hand hielt. Seine Streichelheiten wurden fordernder, seine Hände gieriger. Sein Mund suchte ihren Mund und küsste ihn.

tumblr_mjaqekzndb1rf9mkko1_500

→ ebook (pdf, epub, mobi)

→ ebook (Kindle)

Einsortiert unter:erotik, Liebe, Porno, sex

Categories